Semper occultus – Bin ich schuldig?

12,00

Ein mystischer Hamburg-Krimi von Alexandra Krebs, ca. 280 Seiten

Artikelnummer: 20076 Kategorie: Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Der Hamburger Hafengeburtstag – für Martin Phillips von der Polizeiwache Hamburg-Bergedorf schon immer ein Tag des Abnormalen. Seine Kollegen machen sich über seine düsteren Prophezeiungen regelmäßig lustig, und doch …

In diesem Jahr kommt der junge Finn Baumann auf die Wache und erklärt, seine Mutter ermordet zu haben. Mit einer Gitarrensaite will er sie stranguliert haben – aber es findet sich keine Leiche. Und die Wohnung von Mutter und Sohn ist offensichtlich seit vielen Wochen von keinem Menschen mehr betreten worden. Doch wieder ein Tag des Abnormalen? Jedenfalls einer, der Martin Phillips in der Folgezeit viel Kopfzerbrechen und einige Überraschungen bescheren wird.

Ein Hamburg-Krimi von Alexandra Krebs, ca. 280 Seiten


Von „Fleur de livres“ am 23. November 2017:

„… Der Krimi ist aus zwei Sichtweisen geschrieben und erlaubt dem Leser so, die Handlung aus der Sicht des jungen Finns und des Polizisten Martins zu „erleben“.
Martin ist ein Polizist in Hamburg, der einem als Ermittler sympathisch ist, in allen seinen Facetten. Seine Partnerin Paula und die Praktikantin Aurelia passen toll in dieses Team.
Finn ist ein junger Mann, der meint, seine Mutter getötet zu haben. Aber es steckt viel mehr dahinter, als man zu Beginn erahnen konnte.
Es ist der Autorin gelungen, einen spannenden Krimi mit unerwartetem Ende zu schreiben.“

Zusätzliche Information

Gewicht 240 g
Größe 19 × 12 × 2 cm
Format

Taschenbuch