Loretta – Eine Frau kämpft für ihr Recht

14,00

Lieferzeit: sofort lieferbar

Beschreibung

Nachdem ihr Ehemann 1323 und ihr Schwiegervater 1324 gestorben sind, regiert Gräfin Loretta von Sponheim ab 1324 alleine die Grafschaft Starkenburg an der Mosel. Nach territorialen Auseinandersetzungen kommt es zu einer Kraftprobe mit einem der damals mächtigsten Männer Europas, dem Kurfürsten Balduin von Luxemburg, Erzbischof von Trier. Loretta nimmt den Erzbischof in Gefangenschaft, ertrotzte ein hohes Lösegeld und weitreichende politische Zugeständnisse.

1 Bewertung für Loretta – Eine Frau kämpft für ihr Recht

  1. Dr. Monika Niehaus

    Ein pralles Lesevergnügen
    Ein weiterer historischer Frauenroman von Karla Weigand, der alles hält, was er verspricht – spannend, unterhaltsam und informativ.
    Er schildert die Kämpfe der Gräfin Loretta von Sponheim, die nach dem frühen Tod ihres Mannes 1323 als junge Witwe über eine Grafschaft an der Mosel herrscht und, ganz auf sich gestellt, das Erbe ihrer unmündigen Söhne sichern muss. Weigand, die sich auf ungewöhnliche und starke Frauenfiguren spezialisiert hat, beschreibt Lorettas zunächst aussichtslos erscheinende Lage, bis die junge Frau alles auf eine Karte setzt und ihren mächtigsten Gegner, den Erzbischof von Trier, im Handstreich auf ihre Burg entführt – ein „Gast“, der ihr als Mann eigentlich gar nicht so schlecht gefällt. Um den daraufhin über sie verhängten Kirchenbann zu lösen, muss sie zum Papst nach Avignon reisen, wo sie einen weiteren mächtigen und faszinierenden Kirchenmann trifft…
    Ein buntes, farbiges und historisch stimmiges Bild des Lebens in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts, in dem es auch an Erotik nicht fehlt. Es zeigt nicht nur die Streitereien und Intrigen der Reichen und Mächtigen, sondern auch das oft elende Leben der kleinen Leute, der Leibeigenen und Strauchritter, der Gaukler und der weisen Frauen, die stets vom Scheiterhaufen bedroht waren. Eine Geschichtsstunde, wie man sie sich wünscht!
    Dr. Monika Niehaus, Düsseldorf

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.