Lisa Weichart

Lisa Weichart lebt in Regensburg, ist Mutter von drei Söhnen, und hat – wie sie gerne betont – in der Mitte ihres Daseins ein neues Leben begonnen: Sie schreibt. Ihre persönliche Weisheit „Den Glücklichen trägt ein Zauber durchs Leben“ prägt sie und ihren Alltag, prägt ihre Bücher.

Lisa Weichart hatte ihren Debütroman „Wolkenfisch oder Theas Sehnsucht“ im Frühjahr 2014 beim Verlag „Stories & Friends“ veröffentlicht – und es wurde ein Erfolg. 2016 folgte ihr Lyrikband „Flüsterkuss – Gedichte für die Wiese“ im Schrägverlag.

Das „Kuckucksparadies“, ein berührender Roman über Neuanfang und Sinnfindung einer Frau in der Lebensmitte, erschien im Herbst 2017 bei uns im Fehnland-Verlag, gefolgt von dem Kurzgeschichten-Band „Nehmen Sie doch mal mich!

Im Sommer 2018 haben wir den Roman „Affenleuchten“ von Lisa Weichart verlegt, einen psychologisch-geheimnisvollen Krimi um die Aufarbeitung eines früheren Todesfalls. Und im Oktober 2018 folgte ihr zweiter Kurzgeschichten-Band „WohinWohin – 33 kurze Geschichten„.

Für den Sommer 2019 hat Lisa Weichart einen neuen Roman angekündigt.