Veröffentlicht am

Semper occultus – Ein Hamburg-Krimi

Semper occultus – Bin ich schuldig?“ ist ein düsterer, bedrückender Hamburg-Krimi der Hamburger Autorin Alexandra Krebs.

Auf einer Hamburger Polizeiwache erscheint ein junger Mann und gesteht, dass er seine Mutter ermordet hat. Die Beamten finden vor Ort eine Wohnung, die seit Monaten niemand mehr betreten hat; hier wohnt niemand. Vor allem aber finden sie keine Leiche. Und von der Mutter des jungen Mannes fehlt jede Spur. Schnell erkennen die Polizisten, dass Finn Baumann, der junge „Täter“, eine Gedächtnislücke von 2 Jahren hat. Was ist in der Zwischenzeit geschehen?

Das spannende Buch ist im Fehnland-Verlag erschienen und überall erhältlich.

 

 

 

Veröffentlicht am

Fehnland-Geschichten 2017 erschienen

Ein Sammelband mit 16 ganz unterschiedlichen Kurzgeschichten aus dem Fehnland ist gerade erschienen. Die Geschichten sind das Ergebnis eines Schreibwettbewerbs, der im April 2017 gestartet wurde. Neben Erinnerungs-Texten – z.T. noch aus den letzten Kriegstagen – sind Märchen, Fantasy-Texte, Krimis und kurze Erzählungen – zum Teil in Plattdeutsch – enthalten.

Wenn sich genug Mit-Schreiber finden, soll die Aktion im nächsten Jahr – und vielleicht auch in allen Folgejahren – wiederholt werden. Das Taschenbuch (ISBN: 978-3-947220-15-1) ist überall im Buchhandel für 10,00 € zu bekommen.