• Unsere Neuerscheinungen Frühjahr 2019

    Diese drei Romane sind alle im Mai 2019 erschienen:

    Birgit Constant legt – als ersten Band unserer neuen Reihe historischer Romane „Edition Theophanus Töchter“ den Roman „Das bretonische Mädchen“ vor. Kaum zwanzig Jahre nach der normannischen Eroberung Englands im 11. Jh. sind die Gräben zwischen der alteingesessenen Bevölkerung und den neuen Herren immer noch tief. Sire Geoffrey hat als Vertreter des normannischen Adels eine Angelsächsin geheiratet und führt ein grausames Regiment.

    Jeff Sailor stellt den ersten Band seiner spannenden Krimi-Serie aus Nordamerika vor: „Schlangen-Grab“, in der ein Polizei-Officer und Reptilien-Liebhaber knifflige Fälle löst. Weitere Fälle sind bereits in Vorbereitung.

    Und schließlich präsentiert Udo Weinbörner, der schon im letzten Jahr seinen großen Italien-Roman „Dieser Sommer in Triest“ im Fehnland-Verlag veröffentlichte, mit „Die Stunde der Räuber“ den ersten Band der großen Schiller Roman-Biografie. Dieser Band beschäftigt sich mit Schillers Jugendjahren und der Militärzeit, den Anfängen des Schriftstellers bis zur Uraufführung der „Räuber“. Der zweite Band – „Der lange Weg nach Weimar“ – ist für das Frühjahr 2020 geplant.

  • Loretta – ein historischer Roman
    Karla Weigand

    Die Freiburger Autorin Karla Weigand hat einen spannenden historischen Roman über die Gräfin Loretta von Sponheim (1300 – 1346) verfasst.

    Nachdem ihr Ehemann 1323 und ihr Schwiegervater 1324 gestorben waren, regierte Loretta ab 1324 alleine die Grafschaft Starkenburg an der Mosel. Nach territorialen Auseinandersetzungen kam es zu einer Kraftprobe mit einem der damals mächtigsten Männer Europas, dem Erzbischof von Trier und Kurfürsten Balduin von Luxemburg. Loretta nahm den Erzbischof in Gefangenschaft, ertrotzte ein hohes Lösegeld und weitreichende politische Zugeständnisse.

    Karla Weigand hat sich auf das historische Genre spezialisiert; zahlreiche Romane von ihr liegen bereits vor. Im Fehnland-Verlag ist „Loretta“ ihre erste Veröffentlichung. Erscheinungstermin ist – voraussichtlich – Ende Mai 2019.

  • Neue Krimi-Autorinnen – 2

     

     

     

    Ursula Pickener hat einen beklemmenden Krimi um Mobbing in den Schulen geschrieben; die „gelernte“ Lehrerin und Autorin von „Bullerbü war gestern“ weiß, worüber sie schreibt.

    Nachtrag: Nach Intervention der Astrid-Lindgren-Erben haben wir den Buchtitel geändert in: „Utopia war gestern

     

     

  • Neue Krimi-Autorinnen – 1

    Wir haben zwei weitere Autorinnen für den Fehnland-Verlag gewonnen, deren spannende Krimis im Herbst erscheinen werden:

    Silvia Nagels. Der erste Band ihrer Cosy-Crime Reihe „Käthe ermittelt“ war 2018 in einem anderen Verlag erschienen, jetzt hat sie beschlossen, den zweiten Band unter dem Titel „Totenhain“ unserem Verlag anzuvertrauen.

     

     

  • Rezension: Morden für Anfänger.

    Fazit
    !!! ABSOLUTER LESETIPP !!! Ein „must have“ für alle Autoren und Schreiberlinge, die „ihre(n)“ Kriminalisten auf der Jagd nach dem Täter zu Mord und Totschlag begleiten, jedoch selbst auf keine einschlägige Berufserfahrung als Mordermittler zurückgreifen können und ein spannender Bonus für alle Krimileser, die einem Profi über die Schulter gucken möchten. 

    Die vollständige (ausführliche!) Rezension gibt es hier: Link zur Buchbesprechung

    5 Sterne

     

     

  • Unser neues Verlags-Verzeichnis ist da!

    Frisch aus der Druckerei: Unser neues Verlagsprogramm Herbst 2018.

    Mit 6 Neuerscheinungen (seit dem Frühjahrsprogramm), 12 Büchern aus dem laufenden Programm, und weiteren 6 Buchtiteln als Ankündigung für das kommende Jahr.

    Sie können das das Verlagsprogramm als pdf-Datei downloaden:

    für Download hier klicken   

      


  • Neue Autorinnen im Fehnland-Verlag

    Wir freuen uns sehr, weiteren Zuwachs in unserer Autoren-Gruppe ankündigen zu können:

    Birgit Constant, promovierte Mediävistin und IT-Spezialistin aus Landshut, wird im Frühsommer 2019 ihren historischen Roman „Das bretonische Mädchen“ vorstellen. Die Geschichte spielt im England des 11. Jahrhunderts.

     

     

     

    Die Solinger Schriftstellerin Gudrun Tossing ist promovierte Chemikerin und arbeitete viele Jahre als Projektmanagerin für ein US-amerikanisches Unternehmen, bevor sie 2011 in den literarischen Bereich mit Schwerpunkt Belletristik wechselte.

    Sie veröffentlichte unter ihrem Echtnamen drei Bände mit satirischen US-Reisegeschichten, die sogenannten Tossing-Tales, wobei der erste Band der Reihe auch bereits in einer englischen Version erschienen ist. Unter ihrem Heteronym Jeff Sailor publizierte sie 2013 den Roman „Jenseits von Jenen“, eine Hommage an und gleichzeitig eine Persiflage auf den amerikanischen Schriftsteller John Steinbeck. 2016 erschien unter ihrem Heteronym Alissa Carpentier der kriminale Roman „Stark-Sturm“.

    Sie ist Mitglied im Verband deutscher SchriftstellerInnen, VS-verdi, und im Wuppertaler Schriftstellerkreis „Autoren im Tal“.

  • Hans Durrer – Rachsüchtig und reiselustig

    Er ist weit gereist und hat noch viel mehr erlebt.
    Trotzdem hat es Hans Durrer nach all seinen Trips
    wieder zurück nach Sargans gezogen – ein Interview
    mit dem Thriller-Autor.

    Jetzt hat die Schweizer Zeitung „Sarganserländer“ dem Autor eine ganze Seite gewidmet.

    zum Download hier klicken!

     

     

     

  • Neue Autoren im Fehnland-Verlag

    Wir sind sehr stolz, gleich zwei neue Autoren ankündigen zu können, deren Bücher im Herbst im Fehnland-Verlag erscheinen werden:

    Theo Brohmer

    Theo Brohmer ist ein junger Autor, der bereits mit einer Kurzgeschichte im neuesten Band unserer Krimi-Reihe „teilweise tödlich, Band 4“ vertreten ist, der am 17.08.2018 erscheinen wird.  Jetzt hat er auch einen ersten kompletten Kriminalroman vorgelegt. Der Roman spielt in Ostfriesland, der Ermittler ist der örtliche Briefzusteller Onno Frerichs, der – berufsbedingt – viel weiß und viel erfährt. Zusammen mit seiner Schwester, die gelegentlich „Ahnungen“ hat, klärt er seinen ersten Fall.

    „Elektra – Onno Frerichs ermittelt“ heißt der Band (weitere sollen folgen), er erscheint im November im Fehnland-Verlag.

     

    Dr. Manfred Lukaschewski

    Manfred Lukaschewski ist ein in den Sozialen Medien sehr bekannter und geschätzter Experte für „alles Kriminelle“.  Der Dipl-Physiker, Dipl.-Kriminalist und ehemalige Leiter einer Berliner Mordkommission hat zahlreiche Fachbücher über Todesermittlungen verfasst. Von jungen wie auch von erfahrenen Krimi-Autoren wird er immer wieder um Rat gefragt.

    Im Herbst erscheint im Fehnland-Verlag sein neuestes Handbuch: „Morden für Anfänger – Ratgeber für Krimiautoren und Leser“.

     

     

     

  • Neuerscheinung

    Seit heute ist der neue Roman von Lisa Weichart „Affenleuchten“ – ein Psychokrimi – erhältlich. Das Buch ist zeitgleich als gedrucktes Buch im Buchhandel und als E-Book online erhältlich.

    210 Seiten, 12,00 € als Taschenbuch, oder 4,49 € als E-Book.