Literatur

Lisa Weichert

Affenleuchten

Anja führt ein geregeltes Leben. Sie arbeitet erfolgreich in der Immobilienbranche, auf privatem Sektor jedoch kämpft sie hartnäckig um den Weiterbestand ihrer Ehe mit Gero, dem Treue nicht viel bedeutet. Bei einem Unfall während einer gemeinsamen Autofahrt auf dem Heimweg von München kommt Gero ums Leben. Anja weiß nicht, ob sie daran Schuld trägt, ihre Erinnerung an die letzten Augenblicke ist zu lückenhaft und zu verwirrend. Traumatisiert und aus den gewohnten Gleisen geworfen, fährt sie nach einem Jahr der Ängste und einer halbherzig angegangenen Therapie zum ersten Mal wieder selbst mit dem Auto nach München. Ihr Ziel: ein Besuch der Neuen Pinakothek, um das Geschehen von damals Revue passieren zu lassen. Geplant ist, sich auf der Rückfahrt definitiv an der Unfallstelle ihrem Los zu stellen, denn die Stimmen, die sie immer noch verfolgen, quälen sie auf gespenstisch-groteske Weise. Sogar einen Suizid bezieht Anja in ihre Überlegungen mit ein. Bei der U-Bahn-Fahrt in München allerdings begegnet sie ihrem Schicksal, das zunehmend verhängnisvoll seinen Lauf nimmt. Bilderrahmen werden zur Schwelle in eine Welt, in der sich Seelen befreien und überraschenderweise zu wandern beginnen.


kartoniertes Buch

1. Auflage 2018, 210 Seiten

Preis Buch € 12,00 [D]

ISBN 978-3-94722-033-5


Die Autorin

Lisa Weichert

Lisa Weichart lebt in Regensburg, ist Mutter von drei Söhnen, und hat – wie sie gerne betont – in der Mitte ihres Daseins ein neues Leben begonnen: Sie schreibt. Ihre persönliche Weisheit „Den Glücklichen trägt ein Zauber durchs Leben“ prägt sie und ihren Alltag, prägt ihre Bücher.

Lisa Weichart hatte ihren Debütroman „Wolkenfisch oder Theas Sehnsucht“ im Frühjahr 2014 beim Verlag „Stories & Friends“ veröffentlicht – und es wurde ein Erfolg. 2016 folgte ihr Lyrikband „Flüsterkuss – Gedichte für die Wiese“ im Schrägverlag.

Das „Kuckucksparadies“, ein berührender Roman über Neuanfang und Sinnfindung einer Frau in der Lebensmitte, erschien im Herbst 2017 bei uns im Fehnland-Verlag, gefolgt von dem Kurzgeschichten-Band „Nehmen Sie doch mal mich!“

Im Sommer 2018 haben wir den Roman „Affenleuchten“ von Lisa Weichart verlegt, einen psychologisch-geheimnisvollen Krimi um die Aufarbeitung eines früheren Todesfalls. Und im Oktober 2018 folgte ihr zweiter Kurzgeschichten-Band „WohinWohin – 33 kurze Geschichten".